Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart


              Landfrauenverband-Arzfeld


                                                                                                                                 


 Nähere Infos zu den Veranstaltungen  auf der entsprechenden Seite                                                                                                                                                                                                                     Zu unseren Veranstaltungen und Weiterbildungen sind Nichtmitglieder und Gäste willkommen.

                                                                                                                                                                                                                 Weiterbildungen werden von der LEB gefördert


Weihnachtsstimmung eingefangen

Der Landfrauenverband Arzfeld hatte zum Besuch von zwei Weihnachtsmärkten eingeladen. 77 Teilnehmer unternahmen in der zweiten Adventswoche eine Fahrt nach Düren und Schloss Merode. Der Dürener Weihnachtsmarkt war klein und übersichtlich und in kurzer Zeit besucht. Dennoch shoppten die Teilnehmer in der Einkaufsmeile. Im Anschluss fuhren die beiden Busse mit erwartungsvollen Teilnehmern zum Schloss Merode.

Weihnachtliche Klänge empfingen uns als wir das liebevoll herausgeputzte Hüttendorf um das Schloss 

Merode betraten. Das Markt-Geschehen  war  am frühen Nachmittag schon in vollen Gange. In kleinen Gruppen ließen sich die Landfrauen die traditionelle Handwerkskunst erklären. Am Drechselstand war eine Drechselbank aufgebaut, wo kleine  und große Tannenbäume gedrechselt wurden. Die Gruppe lernte die vielen Handwerkzeuge die dafür benötigt werden, kennen. Am Schmiedestand brannte ein großes Feuer darin befand sich die Glut die für den Schmied wichtig ist das Eisen zu formen.  Geschützt mit schweren Schürzen wurde vor den Augen der Teilnehmer schöne Schmiedekunst hergestellt. Überall durften Fragen rund um das Handwerk gestellt werden wie bei den Kerzenziehern. Diese hatten auch ihre Werkstatt dabei und wir lernten, wie entsteht eine Kerze.

Wie kommen die verschiedenen Farben hinein?

Ein besonderer Stand schmolz alte Silberteile wie Besteck ,um daraus wunderschöne neue Teile herzustellen. Auch dieser Handwerker benötigte eine Heizquelle zum schmelzen des Silbers. Das geschmolzene Silber wurde flüssig in Formen gegossen um später Gläser und Vasen und vieles andere zu zieren. Rund um das Schloss wurden wir von traditioneller Handwerkskunst inspiriert und belehrt.

Auch Krippenbauer und Woll -Filzer ließen sich über die Schulter schauen und gaben viel über die Materialien die sie verarbeiten, preis. Überall in der Budenstraßen rund um das Wasserschloss gab es offene Feuerstellen die für Wärme und Behaglichkeit sorgten.

Über ihrer Glut wurden zahlreiche Glühweinspezialitäten zubereitet, Vom Ritterkelch über Prinzentrunk bis hin zur alltäglich nach eigener Rezeptur gebrauten Feuerzangenbowle war für jeden Geschmack etwas dabei. Viele altrheinische Spezialitäten und Gaumenfreuden rundeten das kulinarische Angebot ab. Wer es besinnlich haben wollte konnte einem Erzähler der weihnachtliche Geschichten von Heiz Erhard, in einer gemütlichen Stube bei Kerzenschein, zuhören. Auch das Meroder Christkind besuchte jede volle Stunde den romantischen Weihnachtsmarkt und schickte aus luftiger Höhe von den Schlossmauern herab den Besuchern mit liebevollen Gedichten herzliche Weihnachtsgrüße. Glänzende Kinderaugen waren zu sehen. Als die Dämmerung eintrat wurde das Schloss mit den ringsum angeordneten Markständen zu einem weihnachtlichen Lichtermeer weil selbst der Wassergraben um das Schloss die vielen Lichter verdoppelte. Dieser Besuch auf dem Meroder Schloss mit seinem eindrucksvollen Weihnachtsmarkt  wird den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben.